Depke und Holz

Eine Tradition von über 100 Jahren

Holz ist seit 5 Generationen ein wesentlicher Bestandteil der Familie Depke.
Am 1. Oktober 1908 gründete Fritz Depke ein Sägewerk, an das die Mühle seines Bruders Hermann angeschlossen war. Friedrich Depke sen. erweiterte das Unternehmen 1950 um eine Zimmerei, die bis zu diesem Zeitpunkt selbständig war. Fünf Jahre später übergab er seinem Sohn Friedrich Depke jun. das Unternehmen, der zu diesem Zeitpunkt der jüngste Baumeister in Niedersachsen gewesen ist. Alle Produktionsstufen des Bau- und Werkstoffs Holz waren unter einem Dach vereinigt: Sägewerk – Holzhandel – Zimmere/Tischlerei.

Vor dem Hintergrund der allgemeinen, wirtschaftlichen Konzentrationsprozesse spezialisierte sich das Unternehmen 1972 auf den Holzhandel. Unter der Führung von Friedel Depke wurden Industrie, Handwerk und Endverbraucher über 40 Jahre miteinander verknüpft.

Seit 2007 ist mit Laura und Thomas Depke die nächste Generation im Unternehmen eingebunden und Geschichte wiederholte sich. 2011 wurde das Unternehmen um das Sägewerk erweitert. Fünf Jahre später wurde die Zimmerei gegründet. Depke ist seitdem wieder ein Vollanbeiter rund ums Holz.